Zitronen Knoblauch -Kur

 

Die Praxiserfahrung zeigt, dass Patienten Maßnahmen lieben, die sie selbst zu Hause durchführen können. Eine davon ist die seit Jahrzehnten bewährte Zitronen-Knoblauch- Kur.

Hierbei werden Knoblauchzehen und ganze Zitronen gemixt und danach kurz erhitzt. Von der letztendlich gewonnenen Flüssigkeit werden täglich einige Esslöffel eingenommen.

Die Kur soll vor allem Kalkablagerungen in den Gefäßen reduzieren und somit einen positiven Effekt auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben. Hiermit in Zusammenhang stehenden Beschwerden, wie zum Beispiel nachlassende Sehkraft oder Gedächtnisleistung können ebenfalls positiv beeinflusst werden, genauso wie ein verbesserter Schlaf und mehr Energie erreicht werden können.

Auch erhöhte Cholesterinwerte lassen sich durch die Zitronen-Knoblauch-Kur verbessern.

Der positive Effekt dieser Kur geht wahrscheinlich zum einen auf das während der Herstellung des Trunks aus dem Knoblauch entstehende Allicin zurück, das gefäßerweiternd, keimtötend und antioxidativ wirkt. Zum anderen trägt auch die basenbildende Zitrone mit einer Vielzahl an Antioxidatien, Vitaminen und Mineralien dazu bei. Ihr werden unter anderem immunstimulierende, antibakterielle und ausleitende Wirkungen nachgesagt.

Unter der Voraussetzung, dass keine Allergien auf Knoblauch oder Zitrone bestehen, sind keine negativen Nebenwirkungen zu erwarten. Auch starke Knoblauch-Ausdünstungen treten nicht auf. Der häufig unangenehm empfundene Duft wir durch die Zitrone größtenteils neutralisiert.

Falls dennoch nach Beginn der Kur unerwünschte Reaktionen (beispielsweise starkes Unwohlsein) auftreten, sollte die Einnahme sofort abgebrochen werden. Da die Knoblauch- Zitronen-Kur eine blutverdünnende Wirkung besitzt, sollte von einer Durchführung der Kur abgesehen werden, wenn blutverdünnende Medikamente eingenommen werden.

ZUTATEN FÜR CA. 1 LITER (REICHT FÜR ETWA 2 WOCHEN):

5 ganze Knollen Knoblauch• 5 Bio-Zitronen

1. Zitronen mit warmem Wasser säubern und mit Schale zerkleinern.
2. Knoblauch in Zehen teilen und schälen
3. Beides in einem Mixer fein pürieren, eventuell etwas Wasser zugeben
4. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen
5. Die klein gemixten Zutaten ins kochende Wasser geben und einmal kurz aufwallen lassen aber nicht kochen
6. Den Sud durch ein Sieb seien
7. Abgekühlt in einer Glasflache oder in Schraubgläsern im Kühlschrank bis zu 2-3 Wochen aufbewahren
Der fertige Trank ist dünn und sieht etwas milchig aus.
Falls er zu stark ist, kann man ihn leicht verdünnen.

WIE WIRD DIE KUR DURCHGEFÜHRT?

Über einen Zeitraum von ca. 3 Wochen wird der Saft täglich vor oder nach dem Essen eingenommen.
Hier gibt es mehrere Varianten:

• 2-3 EL täglich morgens

2-3 EL täglich morgens und abends (empfohlen)


• 2-3 EL täglich morgens, mittags und abends

Eventuell mit 1-2 EL am Tag beginnen und dann langsam steigern. Die Dosierung kann individuell angepasst werden.
Außerdem kann die Knoblauch-Zitronen-Kur mehrmals im Jahr wiederholt werden.